Brettspiele günstig kaufen
SPIELESCHMIEDE // CUTTERLAND gestartet

CUTTERLAND // erste Bilder vom Spiel

In der Spieleschmiede wurde das ungewöhnliche Spiele CUTTERLAND finanziert. Es ist ein „schneide und lege“ Spiel für 2-4 Spieler, Eine Partie soll rund 40 Minuten Spielzeit benötigen. Grafisch ist alles an ein Pixelspiel aus den 80er/90er Jahren orientiert. Die deutsche Ausgabe wird von FUNBOT realisiert. Im Oktober 2020 soll es verfügbar sein. Wir werden einen Angespielt-Artikel dazu verfassen. Vorerst zeigen wir schon einmal Bilder vom Spielmaterial.

Bilder vom Spielmaterial

 

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

Oh nein, schon wieder ein Frosch! Diese Viecher sind wirklich eine Plage! Zum Glück lauert schon ein hungriger Kraken in der Nähe, der sich darum kümmern kann.

Aber aufgepasst! Ein Drache befindet sich im Anflug auf deine einzige Schildkröte. Du solltest schnell einen schützenden Turm um sie herum erbauen!

Richte dich nach den Vorlieben deiner Kreaturen, dann wird dein Land das attraktivste von allen!

"Cutterland" ist ein taktisches Schneide- und Legespiel von Nikolay Zolotarev für 2-4 Spieler ab 10 Jahren, in dem ihr Landschaftskarten zerschneidet, euch reihum eines der Kartenteile nehmt und daraus jeweils euer eigenes Abenteuerland gestaltet.

In diesem Land seid ihr aber nicht allein: Drachen, Goblins und Zentauren wandeln durch eure Welt, ebenso wie die größte Plage von allen: Frösche!

Diese Kreaturen bringen euch auf unterschiedliche Arten Siegpunkte - manche fressen andere, manche wollen die einzigen ihrer Art sein und wieder andere wollen sich am liebsten in großen Gruppen versammeln.

Passt eure Länder so gut wie möglich an die Vorlieben eurer Kreaturen an. Wer am Ende die meisten Siegpunkte und damit das attraktivste Land hat, gewinnt!

 

Quelle

https://www.spiele-offensive.de/Spieleschmiede/Cutterland/

 

Tags: Crowdfunding, SD20B

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.