Steamwatchers | ist erschienen

Steamwatchers | ist erschienen

Wer ein Faible für übergroße Spielboxen hat, kann sich Steamwatchers von Mythic Games mal genauer anschauen. Das im März 2020 auf Kickstarter finanzierte Spiel wurde nun ausgeliefert. Das Spiel stammt vom Autor Marc Lagroy, die Illustrationen von David Demaret, Stéphane Gantiez, Wadim Kashin, Guillem H. Pongiluppi und Vladimir Motsar. Im Shop von Mythic Games lässt sich das Spiel kaufen.

 

steam watchers core box 05

 

Darum geht es im Spiel

Steamwatchers spielt in einem gefrorenen Europa, das durch eine Eiszeit unterbrochen wurde, die auf einen brutalen Anstieg des Wasserspiegels folgte. Unter diesen lebensfeindlichen Bedingungen kämpfen nomadische Clans ums Überleben, während überall auf dem Kontinent regelmäßig rätselhafte Dampfsäulen auftauchen. Diese Säulen sind ein Zeugnis intensiver unterirdischer Wärmequellen. Sie befreien die Erde aus der Umklammerung des Eises und ermöglichen es den Menschen, wieder Nahrung anzubauen. Diese Oasen der Wärme sind überlebenswichtig ... und leider nur vorübergehend. Erschwerend kommt hinzu, dass sich eine seltsame Krankheit um sie herum ausbreitet: Der Fluch. Sie befällt sowohl den Geist als auch den Körper, und bis heute gibt es kein Heilmittel. Der Umgang mit ihr ist für das Überleben der Clans notwendig.

 

steam watchers core box 09

 

Steamwatchers ist ein Spiel für 2 bis 5 Personen, indem du die Rolle des Anführers eines Nomadenclans spielst. In Szenarien, die 3 bis 6 Runden dauern, kämpft ihr um die geothermischen Ressourcen Europas. Am Ende der letzten Runde des gewählten Szenarios gewinnt der Clan, der die meisten geothermischen Ressourcen (Dampfsäulen und Farmen) besitzt. Ein Clan kann aber auch schon vor dem Ende des Szenarios den Sieg erringen, indem er 10 geothermische Ressourcen erwirbt.

 

Bilder des Spielmaterials

 

Quellen

Kickstarter

BGG

 

unterstütze uns