Sweet & Spicy

Sweet & Spicy | kinderfreundliche Variante von Spicy

Das Bluff-Kartenspiel „Spicy“ bekommt einen Nachfolger. Genau wie der Vorgänger stammt es vom Autoren Zoltán Györi und von Heidelbär Games. Die Illustrationen sind von Yoon Sung. Es ist für 2-6 Personen ab 8 Jahren und eine Runde dauert ca. 15 Minuten.

Im Vergleich zu „Spicy“ wurde das Gewürz Wasabi durch Zitrone ersetzt. Das Spielprinzip bleibt aber gleich. Dazu kommt nur ein Super-Joker dazu, der als beliebiges Gewürz und als beliebige Zahl gilt. Unseren Test zu "Spicy" finden Sie hier.

Sweet and Spicy Karten

Darum geht es im Spiel:

Genau wie bei „Spicy“ werden die Karten verdeckt ausgespielt, sodass man bei der Ansage seiner Karte schon mal flunkern kann. Doch es geht nicht einfach nur darum, überzeugend zu bluffen. Denn eine Karte, die zumindest halb richtig ist, kann man bei geschicktem Abspielen von der Kartenhand fast immer spielen. Da gilt es taktisch zu überlegen, mit welcher Karte man wohl durchkommt: Spiele ich auf eine „Pfeffer 9“ besser eine „Chili 10“ oder einen Farbjoker als „Pfeffer 10“? Oder passe ich besser, weil es bestimmt auffällt, dass ich jetzt schon so lange überlege? 

„Sweet & Spicy" ist ecofriendly. Das heißt, dass es in in einer Fabrik hergestellt wurde, die ausschließlich mit erneuerbaren Energien arbeitet und aus biologisch abbaubaren oder recyclebaren Elementen hergestellt wurde.

 

Quellen:

Heidelbär Games

Boardgamegeek

Tags: Bluffen, Kartenspiel

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

Hinweis: Die hier verwendeten Links zu Shops bringen teilweise einen Anteil am Umsatz für BSN. Der Unterscheidet sich abhängig vom Partner hilft uns aber die laufenden Kosten zu refinanzieren.