Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

TEST // Kampf um den Olymp

“Die Götter haben den Olymp verlassen”. Als er das hörte, stand die Entscheidung fest. Es war an der Zeit, dass Menschen endlich ihren Platz in den Hallen der Götter sichern. Der “Kampf um den Olymp” hatte begonnen.



Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

Darum geht es:

Das neue Spiel von Matthias Kramer ist eine reines zwei Spieler Spiel. Die Truppen zweier Fraktionen bilden eine Front zwischen Troja, Delphi und dem Olymp. Nur eine Seite kann bestehen und tatsächlich den Olymp an sich reißen. Doch der Weg dahin ist beschwerlich und viel Blut wird fließen…

Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

Das ist das Material:

- Ein Spielplan
- 60 Helden Karten
- 24 soldaten Karten
- 12 Ausrüstungskarten
- 2 Karten Spielübersicht
- 1 Blankokarte (für eigene Ideen)
- 5 Spielsteine
- 20 Schadensmarker


Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

Der Spielaufbau:

Das Spielfeld wird in die Mitte gelegt. Die vier Farbmarker werden auf Delphie platziert, der Zählstein wird auf die Null der Siegpunktleiste und die Schadenmarker werden oberhalb vom Olymp abgelegt. Die Karten werden gemischt und als Nachziehstapel unterhalb von Troja bereit gelegt. Die obersten 20 Karten kommen aus dem Spiel. Jeder Spieler erhält sechs Karten auf die Hand. Der Starspieler wird ausgelost und dann kann es los gehen.

Kampf um den Olymp von Matthias Cramer




So funktioniert das Spiel:

Es gibt drei Phasen, danach ist der nächste Spieler an der Reihe. Das sind die Phasen.

1. Handkarte(n) spielen. Es können beliebig viele Handkarten gespielt werden. Es müssen zum Platzieren an den Orten jedoch oft die Karten mit anderen Karten bezahlt werden. Das limitiert die Möglichkeiten in einigen Runden.

2. Angreifen. An allen Schauplätzen (Troja, Delphi und Olymp) werden jeweils die Gegner angegriffen und erhalten entsprechend der Kampfstärke Schadensmarker. Sollte es keinen Verteidiger geben, bekommen die Angreifer einen Bonus pro Kämpfer, entsprechend der Örtlichkeit. Im Olymp gibt es einen Siegpunkt. In Dephi kann der Spieler jeweils einen von vier Farbmarkern an sich nehmen. In Troja, darf der Spieler eine Karte nachziehen.

3. Karten nachziehen. Der Spieler zieht zwei Karten nach.

Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

Das Spiel endet, wenn am Anfang des Spiels ein Spieler alle sieben Kartenplätze belegt hat. Der entsprechende Spieler gewinnt. Ein Spieler sieben Siegppunkte erreicht, oder die letzte Nachziehkarte gezogen wird.

Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

Fazit:

Kampf um den Olymp ist ein Duell vom ersten Zug an. Die Spieler kämpfen hier an einer langen Front und müssen jederzeit bittere Entscheidungen treffen. Wer jeden Helden sammelt wie ein Messi, wird niemals gewinnen können. Wer jedoch die für die Situation passenden Helden abschmeisst um eine Karte zu platzieren, die am Ende kaum etwas bringt, der wird ebenfalls niemals auf dem Olymp thronen. Das Spiel stellt die Spieler ständig vor harte Entscheidungen und dass ist verdammt gut gelungen. Dieses Spiel ist perfekt für zwei Spieler geeignet und unterhält auf sehr hohem Niveau.

Kampf um den Olymp von Matthias Cramer

Hier das Spiel bei lookout kaufen




unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.