TEST // CUBIRDS

TEST // CUBIRDS

CUBIRDS ist ein sehr einfaches Kartenspiel. Es ist schnell erlernt und lässt sich auch schnell erklären. So legst du Karten ab, so nimmst du Karten auf, sammle Sets! Simpel.

Jedoch sind die strategischen Entscheidungen in diesem Spiel teilweise sehr herausfordernd. Welche Vogelart man wo anlegt, um welche Vögel zu bekommen, ob Schwärme sofort ausgespielt werden, oder doch besser noch warten? Jemand mopst die Vögel, die man braucht, oder beendet unvorhergesehen die Runde und die frisch gefüllte Kartenhand wandert auf den Ablagestapel.

CUBIRDS hat das Potential, NichtspielerInnen an den Tisch zu bekommen, denn es ist sehr eingängig, hat einen niedlichen Grafikstil und bietet gerade zum Ende hin einige spannende Momente. Für VielspielerInnen ist es ein schöner Absacker.

cubirds 16

Jedoch wird das Spiel ab vier SpielerInnen zufälliger, denn mehr Karten in der Auslage werden hinzugefügt und durchgetauscht, sodass es schwieriger wird, vorauszuplanen. Dazu sollte erwähnt sein, dass CUBIRDS kein so kurzweiliges Kartenspiel ist. Schon zu zweit können die 20 Minuten geknackt werden, bei großen Runden werden schon mal die 30 Minuten überschritten. Bei zu langen Spielzeiten erscheint der Spielvorgang irgendwann repetitiv und zäh. In niedriger SpielerInnenanzahl gefällt mir das Spiel deutlich besser. Viele Runden haben aber auch genau die richtige Länge und bieten ein schönes Spielerlebnis. Wer die Optik mag und/oder ein schönes lockeres Kartenspiel sucht, der kann bei CUBIRDS nichts falsch machen.

Bilder zum Spiel

Tags: Set sammeln, Familienspiel, 2-5 Spieler, Kartenspiel

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.