TEST // MYSTIC SCROLLS

TEST // MYSTIC SCROLLS - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

MYSTIC SCROLLS ist ein kleines und sehr schnelles Spiel für zwischendurch. Eine Runde dauert vielleicht 5-10 Minuten und lässt sich daher gut dazwischenschieben. Trotz der kleinen Box eignet sich MYSTIC SCROLLS aber absolut nicht für unterwegs.

Warum? Wer es aus der Spielerklärung noch nicht schließen konnte, dem sei hier noch einmal gesagt, dass MYSTIC SCROLLS ein hektisches und chaotisches Spiel sein kann. Wie chaotisch? Würfel und Karten fliegen vom Tisch – chaotisch. Jeder Spieler versucht so schnell er kann, zu würfeln und dabei seine benötigten Symbole und die Zaubersprüche seiner Gegner nicht aus den Augen zu verlieren. Zauber gelten nur als gewirkt, wenn auch die passenden Würfel darauf liegen bevor jemand „STOP!“ ruft.

mystic scrolls 24

Es passiert also relativ häufig, dass ein Spieler noch mit letzter Kraft schnell seine Würfel auf seine Karte wirft, um zu verschleiern, dass es eigentlich schon zu spät war. Umso mehr Spieler daran teilnehmen, desto chaotischer und teilweise auch unfairer wird das Spiel. Warum unfair? Solange die Spielergruppe keinen runden Tisch besitzt, ist es relativ schwer, die Schriftrollen und den Würfelpool so zu positionieren, dass jeder Spieler diese gleicherweise erreichen kann.

Mir persönlich hat die Variante zu zweit am meisten gefallen, da hier die Angst in den Augen des Gegners noch besser zu sehen ist. Außerdem ist es angenehmer, den Fortschritt seines Gegners so zu verfolgen, dass es auch trotz des großen Zufallsfaktors und des ganzen Chaos noch irgendwo möglich ist, eine Taktik einzubringen. Sich so schnell wie möglich auf die mittlere Karte zu stürzen, damit der Gegner im Bestfall nicht einen Zauber vorbereiten kann, hat sich mehr als einmal als valide Möglichkeit zum Sieg herausgestellt.

mystic scrolls 25

Ein netter Aspekt ist auch, dass alle 4 Zauberer kleine Eigenschaften haben, die sie von anderen unterscheiden. Während sich einer der Zauberer noch mehr auf den Zufallsfaktor verlässt, kann ein anderer besonders gut heilen oder Schaden verursachen. In unseren Spielrunden hat sich diese Variation bei den Zauberern aber nur wenig bemerkbar gemacht. Einerseits ist es zwar gut, dass kein Zauberer „besser“ ist als ein anderer, andererseits leidet der Wiederspielwert und die gesamte Variation des Spiels etwas darunter. Unterschiedliche Spielvarianten hätten dem Spiel daher auch nicht geschadet.

Kann ich MYSTIC SCROLLS aber nun empfehlen? Wen die Review bis hierhin angesprochen hat, wem Chaos und Glück in einem Spiel nicht fremd sind und wem Hektik und Multitasking gefallen, der kann mit MYSTIC SCROLLS definitiv Spaß haben. Besonders Gelegenheitsspieler kommen hierbei auf ihre Kosten, da der eingeschränkte Wiederspielwert vermutlich nur Vielspieler stören wird.

IMG 1450

Aber absolute Taktiker und Spieler, die eher ruhige besinnliche Spiele mögen, bei denen sie sich Zeit für Entscheidungen lassen können, um einen gemütlichen Abend zu genießen, sind bei MYSTIC SCROLLS eher falsch. Meine bessere Hälfte und ich haben Blut geleckt und bei uns sehe ich großes Potential für viele zukünftige Magieschlachten.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Tags: Draften, Press Your Luck, Wettrennen, Echtzeit, 2-4 Spieler

unser wertungssystem

unterstütze uns