TEST // Totenstadt

Beitragsseiten

Test: Totenstadt

Fazit

Wow - das war mein erster Eindruck, als ich die Deluxe Version von Totenstadt in den Händen hielt. Die Grundversion ist auch gut gelungen, die etwas teurere Delux Version mit seinen riesengroßen Karten ist jedoch um einiges besser. Die Grafiken sind liebevoll und aufwändig gestaltet. Auch die Kartenstärke ist sehr sehr gut und die Verarbeitung tadellos.

Etwas kritisieren kann man die kleine Schrift und den zwar hübschen ab schwer zu lesenden Schriftstil auf den den Karten. Der Fließtext ist definitiv zu klein geraten für die opulente Kartengröße und dann auch noch auf Farbe gedruckt, was den Kontrast reduziert. Doch das ist hier Kritik auf hohem Niveau.

Das Spiel selber macht sehr vieles sehr gut. Klar, es ist ein Spiel mit Würfeln und Karten. Es ist dementsprechend Glücks lastig. Doch bei allem (Un-)Glücksmomenten im Test, überwiegt der Spaß am Spiel. Gerade in Gruppen, die einen entsprechenden Humor haben entfaltet Totenstadt sein volles Potential. Wer also auf der Suche nach einem launigen Zombie-Spiel ist, was sich auch mit Gruppen bis zu sechs Spielern spielen lässt, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Hier gibt es das Spiel zu kaufen

Drucken E-Mail