Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen
SPIEL DES JAHRES 2020 // Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise?

SPIEL DES JAHRES 2020 // Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise?

Eine Auszeichnung Spiel des Jahres 2020 wird unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Bedingt durch die aktuelle Kontaktsperre sind seit März kaum noch Bedingungen vorhanden, um allen Spielen gerecht zu werden, die für den Titel Spiel des Jahres in Frage kommen würden. Erfahre hier, wie der Verein Spiel des Jahres e.V. mit dieser Situation umgehen wird.

Aktuell ist noch nicht seriös zu benennen, wann sich unser Lebensbedingungen wieder normalisieren. Dinge wie Brettspiele spielen mit mehr als zwei Menschen sind nur bedingt möglich, wenn die Zusammensetzung im Haushalt entsprechend ist. Deswegen wird es auch Auswirkungen auf die diesjährige Vergabe des Spiel des Jahres geben.

 

Kinderspiel des Jahres am stärksten betroffen

Nach aktueller Pressemeldung des Vereins ist die Vergabe dieses Titels am stärksten betroffen. Durch die Schließung von KITAS und Schulen fallen sämtliche Testgruppen weg.

Das sagt der Verein zur aktuellen Lage:

Entgegen der üblichen Praxis können die im März 2020 erschienenen Kinderspiele in diesem Jahrgang nur sehr eingeschränkt oder gar nicht in dem Maße und der Sorgfalt gesichtet werden, die der normale Standard sind. Grund dafür ist die Schließung von Kitas und Schulen mit ihren Spielegruppen, in denen die Jurymitglieder die Neuerscheinungen spielen.“

Aktuell reagiert der Veranstalter des Preises bereits und will sich für 2021 breiter aufstellen. Wer sich dafür interessiert findet weitere Infos am Ende dieses Artikels.

 

Kennerspiel des Jahres – hier sieht es besser aus!

Laut Spiel des Jahres e.V. wird diese vergabe nur minimal betroffen sein. Die Jury-Mitglieder haben Möglichkeiten im häuslichen Umfeld oder auch per Videochat Spiele ausreichend auszuprobieren. Nur wenige aktuelle Titel lassen sich nicht testen und werden – falls sie relevant genug sind – in das Jahr 2021 „verschoben“.

Meldung des Vereins:

Das Spiel und Kennerspiel des Jahres sind von den Einschränkungen nicht so stark betroffen, mit der Ausnahme einiger weniger Spiele, die erst Ende März erschienen sind. Sie können nicht mehr ausreichend gesichtet werden. Wenn sich die noch nicht gesichteten Titel als empfehlenswert erweisen, werden sie für den Spielejahrgang 2021 berücksichtigt.

 

"Spiel des Jahres" nicht gefährdet

Spiel des Jahres e.V. meldet, das aktuell sogar mehr gespielt werde als sonst, und auch vor der Krise sei schon ausgiebig getestet worden:

Die Jury ist in der Corona-Zeit nicht arbeitsunfähig. Im Gegenteil: Es wird sehr viel mehr mit den Menschen gespielt, mit denen man im eigenen Haushalt zusammenlebt, Spiele werden an andere Runden (Familien) weitergegeben und es wird per Videochat gespielt. Und die allermeisten Spiele wurden bereits vor der Corona-Krise intensiv mit verschiedenen Gruppen ausprobiert.

 

Beiräte für Kinderspiel des Jahres gesucht (Meldung von SDJ)

Die Arbeit der Spielekritikerinnen und -kritiker aus der Jury Kinderspiel des Jahres wird bereits seit Jahren durch Beirätinnen und Beiräte unterstützt, die ihren ganz eigenen Blick auf Brettspiele mitbringen und sich intensiv mit der Zielgruppe für das Kinderspiel des Jahres beschäftigten. Diese Beiratstätigkeit schreiben wir auch für 2021 öffentlich aus. Angesprochen sind Ludothekarinnen und Ludothekare, Pädagoginnen und Pädagogen sowie alle Menschen, die in ihrem beruflichen Umfeld regelmäßig mit Kindern Gesellschaftsspiele spielen: Zum Beispiel Grundschullehrkräfte, die eine spielende Klasse oder eine Spiele-AG haben. Erzieherinnen und Erzieher, die eine spielende Gruppe in der Kita oder im Hort betreuen. Oder Beschäftigte aus Ludotheken, die Kindergruppen zum Spielen aufsuchen oder von diesen besucht werden. Wichtig ist, dass sie unabhängig von Spieleverlagen und dem Handel sind und auch in keiner Beziehung zu einem Spieleautor oder einer -autorin stehen.

Zwischen August 2020 und März 2021 werden die Beiräte viele Brettspielneuheiten zugeschickt bekommen, die sie in Kita, Schule oder Ludothek und gegebenenfalls in der Familie ausgiebig ausprobieren. Anschließend verbleiben die Spiele dauerhaft im Fundus der Einrichtung oder Gruppe.

Beim Kinderspiel des Jahres geht es um Gesellschaftsspiele, deren angegebenes Mindestalter ungefähr in der Spannweite „ab 4“ bis „ab 6“ liegt. Die Kernzielgruppe sind folglich Kindergarten- und Schulkinder bis zu einem Alter von 8 Jahren.

Die Beiräte beteiligen sich an den Diskussionen innerhalb der Jury und sind bei der abschließenden Jury-Klausurtagung am 14./15. Mai 2021 dabei, um bei der Auswahl für die Empfehlungs- und Nominierungsliste fundiert an der Debatte und Abstimmung teilzunehmen. Krönender Höhepunkt ist die Preisverleihung am 14. Juni 2021, wenn die Beirätinnen und Beiräte ihre Stimme zur Wahl des Kinderspiels des Jahres 2021 abgeben.

Die ein Jahr dauernde Beiratstätigkeit beginnt im August 2020. Eine einmalige Verlängerung um ein weiteres Jahr ist möglich.

Der Verein Spiel des Jahres freut sich über Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie eine kurze Beschreibung ihrer Tätigkeit an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Quelle: Pressemitteilung

 

Tags: Kennerspiel des Jahres, Spiel des Jahres, Branche

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.