VERGLEICH // MARCO POLO I UND II

VERGLEICH // MARCO POLO I UND II

Die beiden Würfel-Einsetz-Spiele AUF DEN SPUREN VON MARCO POLO (Teil 1) und MARCO POLO II – IM AUFTRAG DES KHAN (Teil 2) von Daniele Tascini und Simone Luciani haben in unseren Brettspieltests sehr hohe Wertungen erhalten. Beide Titel bauen auf derselben Mechanik auf und spielen sich somit ähnlich. Einige von euch werden sich daher sicherlich schon gefragt haben: Brauche ich beide Spiele und wenn nicht, welches ist denn nun das bessere? In diesem Direktvergleich möchte ich versuchen, diese Fragen so objektiv wie möglich zu beantworten und euch so helfen, eine gute Kaufentscheidung zu treffen. Dabei werde ich sowohl das Material als auch die Spielmechanik etwas gründlicher unter die Lupe nehmen.

>>> Lese hier unseren Test von MARCO POLO II - IM AUFTRAG DES KHAN

 

Spielmaterial

 

Im Allgemeinen ist die Materialqualität der beiden Spiele auf einem vergleichbaren Niveau. Da es sich bei Teil 2 um das komplexere der beiden Spiele handelt, ist es nicht verwunderlich, dass dieser Teil auch die üppigere Ausstattung bietet.

P1020055

Außerdem sind hier einige kleinere Makel von Teil 1 ausgebessert worden. So können die großen und kleinen Warenmarker in Teil 2 nun einfacher voneinander unterschieden werden. Ein weiterer Pluspunkt von Teil 2 ist, dass die Reisekosten direkt auf dem Spielplan abgedruckt sind. Das erspart einem das mühselige Zusammenzählen zwar, macht den Spielplan aber leider auch etwas unübersichtlicher.

Ein Minuspunkt von Teil 2 ist hingegen, dass der Schachteleinsatz sehr zweckmäßig geraten ist und damit nicht so schön illustriert ist wie jener aus Teil 1.

P1020082

 

Spielmechanik

 

Zwischen den beiden Titeln gibt es trotz der vielen Gemeinsamkeiten auch einige, teils gravierende Unterschiede.

Zunächst einmal nimmt das Reisen in Teil 2 nun einen wesentlich höheren Stellenwert ein als in Teil 1. In letzterem können die Spieler den Sieg oft auch dann davontragen, wenn die eigene Figur nur ein paar wenige Felder bewegt wird. Das ist so in Teil 2 nicht mehr möglich. Das fühlt sich zwar thematischer ein, erzeugt aber gleichzeitig eine Art Zwang und schränkt somit die eigenen Wahlmöglichkeiten manchmal etwas ein. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass Teil 2 etwas taktischer ist als Teil 1.

 

marco polo 2 33

 

Darüber hinaus ist Teil 1 davon geprägt, dass die Spieler ihren Mangel an Ressourcen möglichst kreativ und effektiv einsetzen. In Teil 2 ist es hingegen vor allem bei den Reisecharakteren so, dass man im Überfluss lebt. Dieser muss sicherlich auch erstmal mit Bedacht verwaltet werden, erzeugt aber trotzdem ein etwas entspannteres Spielgefühl.

Daneben fällt vor allem der etwas höhere Glücksanteil bei Teil 2 auf, was vor allem an dem häufigeren Nachziehen von Karten und Plättchen liegt. Auch die Charaktere erscheinen in den bisherigen Testpartien etwas weniger ausbalanciert als in Teil 1. Das ist aber ein generelles Problem beider Titel, vor allem wenn alle am Tisch ähnlich erfahren sind. Deshalb ist es mir und meinen Spielpartnern vor allem bei Teil 1 schon manches Mal passiert, dass bereits von Beginn der Partie relativ klar war, wer gewinnen wird. Ob das bei Teil 2 ähnlich ist, kann ich Stand heute noch nicht abschließend sagen. Aufgrund der größeren Zahl an Möglichkeiten ist es aber wahrscheinlich weniger häufig der Fall als bei Teil 1.

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.