Deep Rock Galactic: The Boardgame | Weltraum-Zwerge graben sich zu Kickstarter

Eine neue Videospiel-IP möchte im kommenden Jahr 2022 sein Glück auf Kickstarter versuchen: Das auf Steam äußerst positiv bewertete Deep Rock Galactic soll bei der dänischen Firma Mood Publishing (bekannt für Rise of the Necromancers) eine Brettspielumsetzung erhalten. Dazu hat man sich Ole Steiness, den Designer von Champions of Midgard, mit ins Boot geholt.

 "Deep Rock Galactic: The Boardgame" soll dabei ein rein kooperatives Dungeoncrawler-Erlebnis werden, bei dem die Spielerinnen und Spieler in die Rolle von Zwergen mit unterschiedlichen Fähigkeiten schlüpfen. Den Kampf gegen die insektenähnlichen Aliens kann man alleine oder mit bis zu drei weiteren Zwergen bestreiten.

Laut Aussage des CEOS der Videospielfirma Ghost Ship Games möchte man sich bei dem Brettspiel stark an der digitalen Vorlage orientieren und den Fokus auf ein kooperatives Spielgefühl legen. Inspiriert habe man sich bei bekannteren Dungeoncrawlern - bringt jedoch mit der Möglichkeit Wege im Dungeon freischaufeln zu können und einem kooperativen Aktionskartensystem eigene interessante Mechaniken mit.

Wann genau das Spiel bei Kickstarter starten soll ist an dieser Stelle noch nicht bekannt. Da bereits mehrere Playtests durchgeführt wurden und man mit der Entwicklung des Prototypens gut vorangeschritten ist, wird es aller Voraussicht nach im ersten Quartal bei Kickstarter online gehen. Für genauere Infos kann man sich für den Newsletter auf der Homepage des Spiels anmelden. Ob es in deutscher Sprache herausgebracht wird und über welchen Vertrieb es hierzulande erscheint ist ebenso noch nicht bekannt - wir halten Euch auf dem Laufenden.

 

 Bild1

 

Quellen

Ole Steiness BGG-ProfilMood Publishing Homepage
Deep Rock Galactic Steam-Blog Post
Deep Rock Galactic The Board Game Homepage
Bilder der Verlagsseite

 

 

Tags: Zwerge, Dungeon-Crawler, 60-180 Minuten , Videospielumsetzung, Kooperativ, Crowdfunding

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.