Can’t Stop

Can’t Stop | als Generationenspiel ausgezeichnet

Das Spielecafé der Generationen hat einem weiteren Spiel das Siegel „Generationenspiel“ verliehen. Ausgezeichnet wurde der Klassiker „Can’t Stop“ von Sid Sackson aus dem Jahre 1980. Seitdem ist es in vielen weiteren Auflagen erschienen, zuletzt 2020 beim franjos Spieleverlag. Es ist für 2-4 Personen ab 7 Jahren und eine Partie dauert 30 Minuten.

 

Das sagt das Spielecafé der Generationen

„Can‘t Stop“ ist ein Würfelspiel und deshalb sehr glückslastig. Doch nicht allein das Würfelglück entscheidet, sondern auch der eigene Mut und die geschickte Auswahl der Würfelpärchen. Ihr könnt nach jedem Wurf entscheiden, ob ihr zu würfeln aufhört und den erreichten Fortschritt behaltet oder euch traut, erneut zu würfeln - mit der Gefahr, alles im Zug Erreichte zu verlieren. 

Dieses „Probier-Dein-Glück“ ist für alle Altersgruppen gleich spannend und die Schadenfreude der anderen, wenn ein Wurf daneben geht, ist bei Jung und Alt gleich groß. Davon lebt das Spiel und spricht alle Altersgruppen, gerade auch gemischte Gruppen an. Die sehr zugänglichen Regeln, das ausgezeichnete, große Material, der geringe Spielanspruch und der für alle Altersgruppen gleich hohe Spielspaß machen „Can‘t Stop“ zu einem idealen Generationenspiel.

cant stop spielszene 800x800

Quellen:

Spielecafé der Generationen

franjos Spieleverlag

Boardgamegeek

Tags: push your luck, Auszeichnung, Würfelspiel

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

Hinweis: Die hier verwendeten Links zu Shops bringen teilweise einen Anteil am Umsatz für BSN. Der Unterscheidet sich abhängig vom Partner hilft uns aber die laufenden Kosten zu refinanzieren. 

 

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele