TEST // FATALE ANTARKTIS

TEST // FATALE ANTARKTIS

Ein Mord in der Antarktis hat – so morbide es klingt – für Ermittler:innen große Vorteile. Der Kreis der Verdächtigen ist direkt abgesteckt und meist sind auch die Tatgegenstände sehr begrenzt. In FATALE ANTARKTIS geht es nun um genau so einen Fall, den die Spielgruppe aufklären muss. Der Leiter einer Antarktis-Expedition wurde ermordet und nun braucht es findige Polizeibeamte:innen, die sich mit den Beweisstücken und den Verdächtigen befassen, um diesen Fall aufzuklären. Aber hält FATALE ANTARKTIS sein Versprechen eines einzigartigen Detektivspiels?

 

infos zum spiel

Wir haben FATALE ANTARKTIS selbst gekauft.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Darum geht es im Spiel

 

In FATALE ANTARKTIS muss die Spielgruppe einen Mord im Team der Expedition aufklären, bei dem es mehr Motive als Täter:innen zu geben scheint. Ohne Regelbuch wird die Spielgruppe mit dem Öffnen der Schachtel direkt in den Fall geworfen, wodurch alle Indizien und Beweismittel, die sich in der Spielschachtel befinden, genau untersucht werden sollten.

fatale antarktis 100

Anhand von Briefen, Zeitungsartikeln, Gegenständen und Aussagen von Zeugen:innen muss die Spielgruppe den Ablauf, Todeszeitpunkt, die unterschiedlichen Motive und Alibis der Verdächtigen rekonstruieren.

Jeder noch so kleine Hinweis muss dabei untersucht werden, da die begrenzten Mittel der Spielschachtel von der Spielgruppe eine hohe Kombinationsgabe abverlangen. Der beiliegende Zettel, der angibt, welches Spielmaterial in der Spielschachtel enthalten ist, beinhaltet zudem den Hinweis, dass die Spielgruppe zu jedem Zeitpunkt alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel (wie zum Beispiel Handys und das Internet) nutzen darf. Dieser Hinweis ist dabei absolut wörtlich zu nehmen, da es nicht möglich ist, den Fall nur mit den in der Spielschachtel vorhandenen Informationen zu knacken. Gemeint sind natürlich keine Komplettlösungen, sondern vielmehr Webseiten und ähnliches, auf die die Spielgruppe stoßen kann und die exklusiv als Hinweise für dieses Spiel angefertigt worden sind. „Think outside the Box“ ist in FATALE ANTARKTIS also an der Tagesordnung.

 

Was ist in der Box?

 

Wie bereits erwähnt, enthält FATALE ANTARKTIS kein herkömmliches Regelheft, das den Spielenden die Regeln erläutert. Vielmehr konzentriert sich der Inhalt auf Beweismittel für den Fall, die so authentisch wie möglich gestaltet sind. Briefe mitsamt Umschlägen, unterschiedlichste Zeitungsartikel (relevant oder nicht), Aussagen von Zeugen:innen und Autopsieberichte sollen der Spielgruppe suggerieren, dass auch echte Fälle anhand dieser Beweismittel gelöst werden. Selbst die Hinweise, die sich nicht in der Spielschachtel befinden, sind nach dem gleichen Schema erstellt. Dadurch wird das gesamte Thema sehr einheitlich und gut strukturiert vermittelt.

fatale antarktis 101

Qualitativ ist an dem gesamten Spielmaterial nichts zu bemängeln, was definitiv zur Authentizität beiträgt. Insbesondere zwei Beweismittel, die nicht brettspieltypisch aus Papier bestehen und genauso in der realen Welt Verwendung finden können, sind eine sehr gute Ergänzung des Spielmaterials.

Tags: 1-5 Personen, Detektiv, 90-120 Minuten

unser wertungssystem

unterstütze uns