RED OUTPOST // Bilder zum Spiel

RED OUTPOST // Bilder zum Spiel

Wir haben es geschafft. Unser glorreiches Raumschiff mag abgestürzt sein und wir nicht an unserem Wunschort gelandet aber der Planet ist bewohnbar. Wir sind also den Fängen des Kapitalismus entkommen und können nun beginnen unsere kommunistische Siedlung aufbauen. Also lasst uns die marxistische Utopie wahr werden. Red Outpost von Imperial Publishing Inc und Lifestyle Boardgames Ltd ist ein Worker Placement Spiel für ein bis vier SpielerInnen ab zehn Jahren. Eine Runde dauert 30 bis 60 Minuten.  Autor von Red Outpost ist Raman Hryhoryk und die Illustrationen stammen von Irina Pechenkina und Maxim Suleimanov.

Die Kickstarter Edition des Spieles enthält bereits Karten und Regeln für den Solomodus. Asmodee, die die deutsche Version veröffentlicht haben, werden das benötigte Material auf ihrer Website veröffentlichen. Red Outpost hat spielerisch einen besonderen Kniff: Passend zum Thema teilen sich die SpielerInnen sowohl die Worker als auch die Ressourcen. Trotzdem soll das Spiel hoch kompetitiv sein.

banner fantasywelt jetzt kaufen

Eindruck des Spielmaterials:

Die Schachtel von Red Outpost ist angenehm kompakt und folgt nicht dem Trend vieler Verlage zu große Schachteln mit wenig Spielmaterial zu füllen. Abgesehen von den Regeln ist das Spielmaterial sprachunabhängig. Der Spielplan und die Karten sind hochwertig bedruckt. Die Illustrationen passen sehr gut zum Thema und könnten kommunistischer Proganda entsprungen sein. Die Ikonografie ist übersichtlich gestaltet und schnell verinnerlicht. Highlight des Materials sind die sechs individuell gestalteten Meeple. So ist sofort ersichtlich, wer der Fischer, die Bürokratin oder die Landwirtin ist. In der Retail Version enthält das Spiel Würfel, die die vier Ressourcen darstellen. In der Kickstarter Edition werden die Würfel durch Holzressourcen ersetzt und die Einflussscheiben der SpielerInnen sind mit Hammer und Sichel bedruckt. Außerdem sind Schachtel und Spielplan der Kickstarter Edition mit UV Spot Coating bedruckt.

 

Bilder vom Spielmaterial

 SO kaufen button

 

Das sagt der Verlag:

Red Outpost ist ein Arbeitereinsetz-Spiel der etwas anderen Art, in dem die Spieler auf einem fremden Planeten zusammen ein sowjetisches Paradies aufbauen. Dabei teilen sie sich ganz brüderlich die Kontrolle über die Arbeiter, produzieren fleißig Gemeinschaftsgüter und stoßen auf den Kommunismus an. Doch am Ende des Tages kann nur einer der Anführer des glorreichen – und ganz und gar nicht kooperativen – Red Outpost werden!

 

Quelle:

Asmodee 

Tags: Science Fiction, 1-4 Spieler, Worker Placement, Crowdfunding, Solospiel, Strategie

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.