TEST // SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE

TEST // SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE hat mich bereits als Teenager in den 80er-Jahren in seiner Urfassung begeistert. Ich habe mich selten so in ein Spiel verbissen, wie in die Jagd nach der Lösung eines Falles. Ich habe es zwar nie auch nur annähernd geschafft, an die Punktzahl von Holmes heranzukommen, doch ich war jedes Mal Stolz wie Bolle, wenn ich zum gleichen Ergebnis bei der Auflösung kam, wie der große Meisterdetektiv. Meist halt nur mit deutlich mehr aufgesuchten Lokationen.

Meine erste Begegnung mit dem Spiel habe ich Mitter der 1980er gemacht und es folgten so einige über die Jahrzehnte. Immer wieder holte ich das Spiel hervor und versucht erneut die Fälle zu lösen, die ich zuvor bereits einige Male gelöst hat. Von Langeweile oder dem Gefühl, immer wieder das gleich zu tun, war keine Spur. Wenn ich erstmal vergessen hatte, was die Lösung in einem Fall war, hatte ich den genau gleichen Spaß beim erneuten Lösen eines Falles, wie beim ersten Mal. Für mich ist SHERLOCK HOLMES CRIMINAL-CABINET das eine Spiel, das über die Jahrzehnte nicht nur in Würde gealtert ist, sondern ohne jeden Funken Nostalgie auch heute noch wunderbar frisch wirkt.

Umso interessierterter war ich, als Space Cowboys ankündigte, dass eine überarbeitete Neuauflage des Spiels erscheinen würde. „Nun gut“ dachte ich mir, ein bisschen weg vom Flair der Schreibmaschinen-Seiten und ein bisschen frisches Design, kann sicherlich nicht schaden. Zudem wird das Spiel so einer komplett neuen Generation von Spielern frisch zugänglich gemacht, was ebenfalls zu begrüßen ist. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass das bei mir ohnehin schon sehr weit oben im Kurs stehende Spiel, noch einmal so verbessert wahrgenommen werden würde.

Das Aufteilen des großen Abenteuerbuchs auf Fallakten ist eine gute Idee, die das Handling während des Spiels deutlich erleichtert. Gleiches gilt für die Zeitungen, die nun ebenfalls als einzelne Seiten beiliegen und nicht mehr als Heft, wie noch beim Original. Im Grunde hat Space Cowboys hier die Umsetzung ihrer MYTHOS TALES, welche wiederum auf der Idee von SHERLOCK HOLMES CRIMINAL-CABINET basiert, auf SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE übertragen. Die deutschen Texte wurden komplett neu übersetzt, die Fragen überarbeitet und zu guter Letzt noch eine ganze Reihe weiterer Orte hinzugefügt, da im Original oftmals logisch erscheinende Orte schlichtweg als Text fehlten. Space Cowboys hat also weitaus mehr getan, als einfach nur ein bisschen den durchzulüften und den Mief rauszulassen. Sie haben einen ohnehin schon erstklassigen Titel runderneuert, ohne seinen Kern zu zerstören.

Das Spiel selbst macht mir auch heute, rund 35 Jahre nach der ersten Begegnung mit dem Lösen der 10 Fälle noch immer riesigen Spaß. Und dies, obwohl ich mittlerweile eine große Brettspielsammlung mit zahlreichen Spielen haben, die in der Mechanik deutlich ausgefeilter sind, die monatelange Entwicklungszyklen hinter sich haben und teils richtig viel Geld gekostet haben. Trotzdem greife ich weiterhin gerne zu SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE, das ich bereits etliche Male durchgespielte habe. Bei dem ich aber auch beim x-ten Lösen eines Falles noch immer die gleichen Glückshormone verspüre, wie in den 80ern.

Wenn ich etwas suchen sollte, dass nicht wirklich rund ist, dass ist dies vielleicht der Umstand, dass die Fragen zu Beginn des Spiels bekannt sein sollten, da es im Verlauf des Spiels nicht unbedingt erkenntlich ist, was gerade bei den Bonusfragen abgefragt wird. Da es mir persönlich aber relativ schnuppe ist, ob ich mit meinen Punkten weit hinter dem großen Sherlock Holmes liege, ist das für mich nur ein kleines Detail am Rande, das mich nicht tangiert. Mir geht es einzig darum, dass ich am Ende den Fall gelöst habe. Dass ich den oder die Täter überführt, den Ablauf des Deliktes rekonstruiert und die Motive offengelegt habe. Wenn ich das schaffe, fühle ich mich als Gewinner. Der Rest ist nur eine Randnotiz.

Es dürfte nicht schwer zu erkennen sein, dass SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE für mich nicht nur einen ganz großen Klassiker, sondern zumindest einen persönlichen Meilenstein darstellt. Wenn es ein Spiel geschafft hat, mich im Grunde meine Leben lang zu begleiten, dann ist das SHERLOCK HOLMES CRIMINAL-CABINET. Die Neuauflage von Space Cowboys lässt das Original nun im Regal stehen, da die Überarbeitung so perfekt gelungen ist, dass die Faszination des Originals erhalten blieb, während das Material auf zeitgemäßes Niveau gebracht wurde. Freunden von Detektivrätseln kann ich SHERLOCK HOLMES: BERATENDER DETEKTIV – DIE THEMSE-MORDE & ANDERE FÄLLE nur eindeutig ans Herz legen.

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

SO kaufen button

 

Bilder zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Test | Break in - Chichén Itzá +

    Normale Escape-Spiele folgen einem simplen Muster. Ihr habt einen Raum oder einen Ort und müsst Rätsel lösen, um diesen Ort verlassen zu können. Die „Break In“-Reihe von „Schmidt Spiele“ verändert Weiter Lesen
  • Wo ist Bobo Siebenschläfer? | Neues Kinderspiel von Schmidt Spiele +

    Wer kleine Kinder hat kennt vielleicht die Geschichten von Bobo Siebenschläfer. Bobo erlebt immer zahlreiche Alltagssituationen und am Ende schläft er erschöpft ein. Nun hat Schmidt Spiele ein Kinderspiel veröffentlicht, Weiter Lesen
  • Final Girl Series 2 | Neuer Horror-Nachschlag gefällig? +

    Mit „Final Girl Series 2“ läuft auf Kickstarter gerade die zweite Kampagne zu „Final Girl“ von Van Ryder Games aus 2020. Basierend auf den Grund-Mechaniken von „Hostage Negotiator“ hat es Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: Detektiv, 1-8 Spieler, Solospiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Hinweis: Die hier verwendeten Links zu Shops bringen teilweise einen Anteil am Umsatz für BSN. Der Unterscheidet sich abhängig vom Partner hilft uns aber die laufenden Kosten zu refinanzieren.