DICE THRONE // 2021 in der Spieleschmiede

DICE THRONE // 2021 in der Spieleschmiede

Das erfolgreiche Würfelspiel DICE THRONE erscheint nächstes Jahr auf deutsch. Über die Crowdfunding Plattform Spieleschmiede sollen SEASON 1 und SEASON 2 lokalisiert unterstützt werden können. Die Kampagne ist aktuell für den 21. Januar 2021 geplant. 

 

DICE THRONE ist ein kompetitives Würfelspiel für zwei bis sechs SpielerInnen ab acht Jahren. Eine Partie dauert zwischen 20 und 40 Minuten. Die Autoren sind  Nate Chatellier und Mate Trembley, der das Spiel auch illustriert hat. Die englische Ausgabe wurde von ROXLEY GAMES veröffentlicht. Die deutsche Version wird von GRIMSPIRE realisiert. 

Im Spiel treten zwei Personen oder Team als unterschiedliche HeldInnen in einer Arena gegeneinander an. Die Charaktere haben eigene Würfel, Karten und Fähigkeiten. Ziel ist es die Lebenspunkte des feindlichen Teams auf null zu bringen. 

Über Kickstarter wurden 2018 ein Nachfolger mit dem Titel SEASON 2 finanziert. Die Neuauflage Rerolled und die Koop Kampagnen Erweiterung DICE THRONE ADVENTURES sollen nächstes Jahr ausgeliefert werden. 

 

Das sagt der Verlag

Dice Throne ist ein Spiel mit faszinierenden Würfeln, taktischem Kartenspiel, mächtigen Helden und einzigartigen Fähigkeiten.

Es ist ein rasantes Kampfspiel für 2-6 Spieler (1v1, 2v2, 3v3, 2v2v2 oder frei für alle). Wählen Sie aus einer Vielzahl von Helden, die sich völlig unterschiedlich spielen und fühlen. Greifen Sie Gegner an und aktivieren Sie Fähigkeiten, indem Sie mit dem einzigartigen Satz von fünf Würfeln Ihres Helden würfeln. Sammeln Sie Kampfpunkte und geben Sie diese für Karten aus, die eine große Bandbreite an Effekten haben, wie z.B. die Gewährung von permanenten Helden-Upgrades, die Anwendung von Statuseffekten und die direkte Manipulation von Würfeln (Ihre, die Ihres Teamkollegen oder sogar die Ihres Gegners).

 

Quelle:

Spieleschmiede

 

Tags: Variable Helden-Fähigkeiten, Fantasy, Würfelspiel, Crowdfunding

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.