TEST // REAVERS OF MIDGARD

TEST // REAVERS OF MIDGARD - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

REAVERS OF MIDGARD ist ein Spiel, das neue Spieler mit seiner Vielzahl an Optionen und seiner Größe auf dem Spieltisch erst einmal erschlägt. Wir selbst verfügen zwar über einen relativ großen Tisch, müssen diesen aber komplett freiräumen, wenn wir das Spiel auspacken wollen. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass das etwas Schlechtes ist! Sobald die Funktionen, Aktionen und Mechaniken einmal verstanden sind, lockert sich das Spiel schnell auf und zeigt sich bisweilen auch sehr einsteigerfreundlich.

Ein Hinweis: Recherchiert man im Netz, können viele gegensätzliche Kommentare von Kollegen oder auch anderen Nutzern des Internets zu Tage kommen. Der Grund dafür ist, dass es sich bei REAVERS OF MIDGARD um ein Kickstarter-Projekt der Spieleschmiede Grey Fox Games handelt und dieses wohl nicht all zu glücklich verlief. Zum Beispiel war sehr häufig das Spielmaterial defekt oder von so schlechter Qualität, dass direkt davor gewarnt wurde. Verständlicherweise machten daraufhin viele Nutzer ihrem Unmut Luft, was zu den besagten gegensätzlichen Aussagen führte, da die deutsche Version des Spiels keines dieser Probleme noch aufweist.

IMG 0223

Beim ersten Aufbauen des Spiels war ich noch relativ skeptisch, ob der Genremix aus Set-Collection mit Eurogame und Würfeln so funktionieren könnte und ob der Glücksfaktor nicht viel zu groß wäre, sodass REAVERS OF MIDGARD gleich als Wikinger-Monopoly in die Geschichte eingehen würde. Nach dem ersten Spiel haben sich diese ersten Befürchtungen aber vollständig aufgelöst. Absoluten Strategen und Taktikern sei aber gesagt, dass sie sich keine Illusionen machen sollten, da durch die Würfel und Karten noch immer ein großer Glücksfaktor im Spiel und dadurch nicht alles kontrollierbar ist.

Dieser Glücksfaktor ist jedoch gut zu kompensieren. Die Aktionen auf dem Spielfeld bieten genug Abwechslung, sodass die Spieler sich beim Sammeln ihrer Sets nicht in die Quere kommen müssen, oder wenn sie es tun, noch genügend Möglichkeiten haben, währenddessen andere Sets zu vervollständigen. Dabei ist wichtig, dass das Spiel immer chaotischer wird, je mehr Spieler hinzukommen. Haben die Spieler bei einem 2-Spieler-Spiel noch eine sehr hohe Kontrolle über die Geschehnisse, so sieht das bei einem 4-Spieler-Spiel ganz anders aus. Strategen können ihr Talent dennoch beweisen, indem sie die Reihenfolge bedenken, in der sie die Aktionen abhandeln. Durch einen geschulten Blick auf die Taktik und Strategie der Mitspieler lässt sich das Spiel zeitweise in gewünschte Bahnen lenken.

IMG 0229

Die kompetitive Komponente des Spiels ist dabei jedoch nicht all zu groß, da eine Interaktion zwischen den Mitspielern nur stattfindet, wenn sie sich gegenseitig vielleicht ein Set-Teil vor der Nase wegschnappen. Direkte Interaktionen, die die Ressourcen oder Set-Teile der Mitspieler betreffen, existieren dagegen nicht. Auch Gelegenheitsspieler lassen sich schnell für das Spiel begeistern, da das Spiel mit seinem Layout und seiner Einsteigerfreundlichkeit ein sehr angenehmes Spiel für Brettspielabende sein kann. Durch die spezielle 2-Spieler-Seite des Spielfeldes und das zusätzliche Schiff, das sich bei 3-Spieler-Spielen im Uhrzeigersinn um den Tisch bewegt, hat jede Spieler-Variante eine Besonderheit, die den jeweiligen Spieldurchlauf von den anderen abgrenzt und damit den Wiederspielwert erhöht.

Wikingerfans sollten jedoch nicht nur deswegen zuschlagen, weil das Spiel ein Wikingerthema hat. Dieses ist zwar durch das Grafikdesign und das gesamte Layout des Spiels sehr gut eingebunden, jedoch ist es im Spielverlauf selbst eher weniger ausgeprägt. Genauso gut hätten es Piraten, Ritter, post-apokalyptische Banden oder (die vermutlich beliebteste Variante heutzutage) Cthulhu sein können, die hier um die Vormacht streiten.

Was bleibt nun noch zu sagen? REAVERS OF MIDGARD ist ein Spiel, das mich persönlich positiv überrascht hat. Durch sein simples und doch tiefgehendes Spieldesign und die interessante Verknüpfung von Spielmechaniken, stellt es ein interessantes Alleinstellungsmerkmal in meiner Sammlung dar, das vermutlich des Öfteren bei Spieleabenden der verschiedensten Spielergruppen zum Einsatz kommen wird.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Tags: Wikinger, Karten draften, 60-120 Minuten, Set sammeln, Worker Placement, 2-4 Spieler

unser wertungssystem

unterstütze uns

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele