TEST // LA RÉSISTANCE

TEST // LA RÉSISTANCE

LA RÉSISTANCE versetzt die Spieler in die Rollen von Widerstandskämpfern im besetzten Frankreich des Zweiten Weltkrieges. Das Ziel ist es, die eigene Widerstandsgruppe zur bekanntesten aller Zeiten zu machen. Und wenn die Naziherrschaft damit noch geschwächt werden kann, ist das umso besser! Aber wie spielt sich das Würfelspiel mit Weltkriegs-Thematik?

 

infos zum spiel

Wir haben LA RÉSISTANCE selbst gekauft.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Darum geht es im Spiel

 

Bei LA RÉSISTANCE müssen die Spieler so schnell wie möglich insgesamt 12 Siegpunkte erreichen und dürfen dabei ihre eigene Widerstandsgruppe nicht verlieren. Jedem Spieler steht dafür einer von insgesamt 7 Charakteren zur Verfügung, die jeweils eine kleine Spezialfähigkeit besitzen, die ihnen im Kampf um das besetzte Frankreich helfen. In jeder Runde müssen die Spieler 3 Missionen bestreiten, die sie durch das Würfeln ihrer Würfel lösen müssen. Die Missionen bilden immer feindliche Soldaten, Panzer oder Gebäude ab und geben immer an, welche Würfelergebnisse ausgegeben werden müssen, um eine Mission abzuschließen. Diese Angaben unterscheiden zwischen weißen und blauen Würfeln. Bei einem weißen Würfel müssen die Spieler exakt einen Würfel mit der geforderten Augenzahl ausgeben, während sie bei einem blauen Würfel mehrere Würfelergebnisse kombinieren können.

le resistance 100

Insgesamt wirft jeder Spieler insgesamt 6 Würfel und überprüft die gewürfelten Ergebnisse. Jede 6 ist ein „explodierender Würfel“ und ermöglicht dem Spieler, einen zusätzlichen Würfel zu werfen. Würfelt er nun erneut eine 6, ist auch dieser Würfel „explodierend“, würfelt er aber eine 1, verliert er einen seiner Rekruten. Fällt der Rekrutenwert hierdurch (oder durch einen anderen Effekt) auf 0, scheidet der Spieler aus dem Spiel aus.

Anschließend kann der Spieler seine Würfel entweder den Missionen zuordnen oder besondere Fähigkeiten nutzen, indem er ein Würfelergebnis von 6 (mit einem oder mehreren Würfeln) ausgibt. Zu den besonderen Fähigkeiten gehört dabei das Stehlen von Siegpunkten oder Rekruten von anderen Spielern oder das Ziehen einer besonderen „C´est La Guerre“-Karte, die den Spielern als Handkarten zur Verfügung stehen und sie in ihrem Zug unterstützen können. Jede dieser Fähigkeiten kann nur einmal pro Spielerzug genutzt werden, darüber hinaus gibt es aber keine Einschränkungen.

le resistance 103

Jede Missionskarte, die der Spieler mit seinen Würfeln erfüllt hat, gibt ihm (je nach Angabe) Siegpunkte oder neue Rekruten, die auf dem Spielertableau festgehalten werden. Kann der Spieler aber nicht alle Missionen abschließen, weil er nicht hoch genug gewürfelt hat, schaden ihm die gescheiterten Missionen, indem sie ihm Rekruten oder Siegpunkte (oder beides) abziehen.

Zusätzlich zu den Missionen, die nach ihrem Abschluss immer wieder aufgefüllt werden, wird eine Event-Karte aufgedeckt, sobald der erste Spieler wieder an der Reihe ist. Diese Karten verändern teilweise die Regeln einer Spielrunde oder geben den Spielern einen sofortigen Malus, den sie anzuwenden haben (zum Beispiel der Verlust von Rekruten).

Da die Siegpunkte in manchen Spielrunden stark schwanken können und nicht innerhalb einer gewissen Zeit ein Sieger ermittelt ist, hat LA RÉSISTANCE eine kleine Absicherung eingebaut. Haben sich die Spieler eine Zeit lang durch den Missionsstapel gekämpft, treffen sie auf eine „The Time is Now!“-Karte, mit der die Siegpunktgewinnung erleichtert werden soll. So erhalten die Spieler ab diesem Zeitpunkt Siegpunkte, sobald sie feindliche Einheiten ausgeschaltet haben.

Sobald ein Spieler 12 Siegpunkte erreicht hat und noch immer Rekruten besitzt, gewinnt er sofort das Spiel.

 

Was ist in der Box?

 

Als Würfelspiel konzentriert sich LA RÉSISTANCE im Grunde auf seine Würfel und Missionskarten. Insgesamt sind 35 unterschiedliche Missionskarten, 9 „C´est La Guerre“-Karten und 9 unterschiedliche Eventkarten enthalten. In der Grundbox sind lediglich 6 normale weiße und 4 blaue Würfel enthalten. Es sind jedoch zusätzlich Würfel von besserer Qualität mit besonderen Symbolen auf der 1 erhältlich.

le resistance 109

In der uns vorliegenden Kickstarterversion liegen zudem die zusätzlichen Event- und „C´est La Guerre“-Karten bei, die die jeweiligen Kartenstapel im Spiel ersetzen und damit für mehr Abwechslung sorgen sollen. Die Qualität der Karten ist sehr solide, obwohl das Artwork und das Design sich teilweise etwas schwankend präsentieren. Während auf manchen Karten realistische Bilder aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen sind, werden diese Bilder auf anderen Karten durch Zeichnungen ersetzt, die sich vom Zeichenstil immer wieder zu unterscheiden scheinen. Auch die Charakterkarten sind mit Fotografien der jeweiligen Personen versehen, die jedoch eher in die Neuzeit als in ein besetztes Frankreich zu passen scheinen. Dadurch entsteht der Eindruck, dass Artwork und Design keinem roten Faden folgen.

Das Regelheft von LA RÉSISTANCE kommt dabei auch nicht ganz klar rüber, sodass Anfänger immer wieder Regelstellen überprüfen müssen, bis sie sie schlussendlich verstanden haben, obwohl das auch an einer gewissen Sprachbarriere liegen kann.


LA RÉSISTANCE wirkt wie ein Spiel, das in der Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Es gibt viele Ansätze des Spiels, die gut funktionieren. Die „explodierenden Würfel“ und die damit einhergehende Gefahr, durch den Zusatzwürfel einen Rekruten zu verlieren, sowie das Einlösen von Würfelergebnissen bei Missionen fühlen sich richtig an, jedoch schwingt immer das Gefühl mit, dass diese Mechaniken schon in X anderen Spielen vorgekommen sind.

le resistance 105

Das Hauptproblem von LA RÉSISTANCE als Würfelspiel ist, dass hohe Würfelwürfe immer besser als niedrige sind. Wenn ein Spieler also immer höher würfelt als sein Gegner, wird er immer problemloser die Missionen bestreiten und damit leichter gewinnen. Niedrige Würfe bringen dem Spieler absolut gar nichts, was bei Spielen am Anfang dieses Jahrhunderts noch üblich war, aber nach heutigem Stand sehr veraltet daherkommt. Auch gibt es keinerlei Sicherungen vor der Ausnutzung der Spielmechaniken. Wenn jeder Spieler einem bestimmten Spieler die Rekruten und Siegpunkte stiehlt, hat dieser absolut keine Chance, irgendetwas zu erreichen. Regelmäßig wird dies zu seinem sehr schnellen Ausscheiden führen, ohne dass er irgendetwas dagegen unternehmen könnte.

Auch bei den Missionskarten ist Kartenglück an der Tagesordnung. Der Schwierigkeitsgrad der Missionen unterscheidet sich sehr stark. Hat ein Spieler Pech, erhält er die schweren Missionen, während ein anderer Spieler die leichten Missionen mit vielen Siegpunkten erhält. Die zusätzlichen Karten, die der Kickstarterversion beiliegen und zusätzlich im Onlineshop des Verlages erworben werden können, sind eine nette Abwechslung, wobei das Preis-/Leistungs-Verhältnis jedoch nicht stimmt. Rabattiert kosten die insgesamt 18 Karten 20$, wodurch auch diese willkommene Abwechslung weniger willkommen wirkt.

le resistance 107

Die Thematik des zweiten Weltkrieges wirkt ebenfalls aus verschiedenen Gründen etwas willkürlich gewählt. Warum vertraue ich als Widerstandsgruppe auf mein Glück bei der Missionswahl? Wie kann ich bitte ganze Armeen von feindlichen Truppen vernichten bei der Ausrüstung, die ich eigentlich zur Verfügung haben sollte? Und warum um Gottes Willen agiere ich in Konkurrenz zu meinen Mitspielern? Wäre es nicht besser zusammen gegen den Feind zu kämpfen, anstatt darauf zu hoffen, dass sie aus dem Spiel ausscheiden?

Auf mich wirkt das Thema so, als würden nur gezielt Fans der Thematik angesprochen, ohne aber ein sinnvolles Konzept dahinter zu liefern, warum dieses Spiel dieses Thema bedienen sollte. Ich hätte es interessanter gefunden, hätte der Verlag ein eigenes Fantasiethema etabliert, anstatt ein so komplexes und emotional aufgeladenes Thema nur für die PR einzubinden.

le resistance 106

LA RÉSISTANCE funktioniert bis zu einem gewissen Grad und lässt sich durchaus spielen, es klaffen aber überall große Löcher im Konzept, wodurch es sich sehr unfertig anfühlt. Nach einer Recherche im Internet habe ich zudem erfahren, dass ich nicht der Einzige war, der nach dem ersten Spiel dachte, dass er etwas falsch verstanden haben muss, nur um zur Erkenntnis zu gelangen, dass das Spiel es entweder selbst nicht bedacht hatte oder es tatsächlich so gewollt war.

LA RÉSISTANCE ist damit ein Würfelspiel unter vielen, was seine Qualitäten leider nicht sonderlich gut präsentieren kann.

 

Wertung zum spiel

 

BSN Discord Server

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Terraforming Mars: The Dice Game | mehr als 5.500 Personen unterstützen +

    Auf Kickstarter räumt derzeit der kleinste Ableger von „Terraforming Mars“ ab. Nach dem Brettspiel folgte das Kartenspiel „Ares Expedition“ und nun das Würfelspiel. Während das angekündigte „Legacy“-Spiel noch auf sich Weiter Lesen
  • SPIEL '22 | Halle 3: Aussteller und Neuheiten +

    Die SPIEL'22 findet vom 5.10. bis zum 9.10.2022 statt. Hier findest du die Aussteller in Halle 3. Wie alle Hallen ist diese sicherlich einen Besuch wert! Weiter Lesen
  • Brandneu | KW 39 in 2022 +

    In der KW39 sind ein paar neue Spiele in den Handel gekommen und außerdem Zubehör. Erfahre nur hier gesammelt, worum es sich dabei diese Woche handelt. Wie immer gibt es Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: 44 Minuten, push your luck, Dice-Placement, Würfelplatzierung, 3-5 Spieler, Würfelspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.