https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele

Amigo // Redakteur Uwe Mölter geht in den Ruhestand

Amigo // Redakteur Uwe Mölter geht in den Ruhestand

Wie der Verlag auf seiner Webseite mitteilt, geht Uwe Mölter als Redakteut bei Amigo in den Ruhestand. In den 25 Jahren seiner Berufstätigkeit als Redakteur war er für viele nationale und international erfolge mitverantwortlich. So ganz will er die Branche aber dann doch nicht verlassen.

Pressemeldung

Bereits auf der SPIEL ’18, der weltweit größten Spielemesse, wurde ein Mann geehrt, dessen Spielleidenschaft sein ganzes Leben beeinflusst hat: Die Rede ist von Uwe Mölter.

Mölters beruflicher Werdegang war im Vergleich zu anderen Redaktionskollegen eher klassisch: Als gelernter Sozialpädagoge arbeitete er nach seinem Diplom jahrelang freiberuflich als Spielpädagoge mit Kindern und jungen Erwachsenen zusammen. Neben seinem Engagement in der Jugendarbeit arbeitete er auch als freiberuflicher Journalist für Print und Radio.

In jeden seiner Berufszweige ließ er seine Spielleidenschaft mit einfließen und begegnete dem Gesellschaftsspiel auf diesem Weg auf einer praktischen wie theoretischen Ebene. Auch ein Spielegeschäft konnte er einige Jahre sein Eigen nennen. Dadurch rutschte er immer mehr in die Spielewelt hinein und wurde bald selbst zu einem Mitschaffenden. Als er dann vor der Entscheidung zwischen einer Karriere als Radioredakteur oder als Spieleentwickler stand, zeigte sich letztendlich, wo seine Präferenzen lagen.

Seit den Neunzigerjahren entwickelte er aktiv Spiele bei AMIGO, bei denen sich sein außerordentliches Einschätzungsvermögen von Prototypen, der Entwicklung von Spielmechanismen und Themenfindung offenbarte.

Gebührend belohnt wurde das erstmals vor genau 20 Jahren, als das Familienspiels Elfenland mit der höchsten Auszeichnung der Spielebranche – dem Spiel des Jahres 1998 – bedacht wurde.

Seither hat Uwe Mölter zahlreiche Klassiker betreut – zu nennen wären etwa Wizard, Bohnanza und 6 nimmt!. Viele seiner redaktionell betreuten Spiele sind aus der nationalen wie internationalen Spielelandschaft nicht mehr wegzudenken. Sein letzter Redaktions-Erfolg war das lettische Schnippspiel ICECOOL, dessen Potential er sofort erkannte und das kurze Zeit später als ‚Kinderspiel des Jahres 2017‘ ausgezeichnet wurde.

Diese außergewöhnliche Vita und die jahrzehntelange Zusammenarbeit war für den renommierten Spieleautor Wolfgang Kramer ein Grund, Uwe Mölter auf der SPIEL ’18 zum Ehrenredakteur zu ernennen. Und auch im weiteren Verlauf der Messe regnete es Auszeichnungen: Das von Uwe Mölter betreute Spiel Krass Kariert wurde von der Fachzeitschrift Fairplay zum Kartenspiel des Jahres gekürt und das Kinderspiel Tief im Riff von der Wiener Spieleakademie als Spiele Hit für Kinder ausgezeichnet.

Dass der Abschied beiden Seiten schwer fällt, ist kein Wunder. Mölter bleibt der Branche jedoch als leidenschaftlicher Spieler und als Spieleentwickler erhalten. Egal, wohin ihn sein Weg letztendlich führt, AMIGO verabschiedet sich mit einem Dankeschön und wünscht ihm viel Glück auf seinem weiteren Weg!

Quelle

Drucken E-Mail

Brettspiele günstig kaufen