https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
THRONE OF ALLEGORIA // Bilder vom Spiel

THRONE OF ALLEGORIA // Bilder vom Spiel

Bei SPIELWORXX ist 2019 Throne of Allegoria erschienen. Das Spiel stammt von den Autoren Robin Lees & Steve Mackenzie. Es lässt sich mit 2-4 SpielerInnen spielen und soll die Zeit von 60-120 Minuten füllen. Wie bei Spielworxx üblich ist die Auflage begrenzt, es sind aber noch einzelne Spiele im Handel verfügbar.

banner fantasywelt jetzt kaufen

Bilder vom Spiel

 

SO kaufen button

 

Darum geht es im Spiel

Im Land Allegoria liegt Königin Gwendoline auf ihrem Sterbebett. Wie lange sie noch zu leben hat, ist ungewiss. Da es keinen natürlichen Thronfolger gibt, ruht ihr Reich auf der Kante eines Schwertes. Vier Häuser, die jeweils von einem Vertreter ihres eigenen Adels vertreten werden, kämpfen darum, den kranken Monarchen zu ersetzen und den Thron von Allegoria einzunehmen.

Der Ruf wird erkämpft; der Einfluss wird hart erkämpft. Die Macht ist vergänglich.

In Throne of Allegoria übernehmen die Spieler die Rolle der Herren und Damen von Allegoria, die alle darum kämpfen, der nächste Monarch zu werden, und beweisen ihre Würde, um den Thron zu erreichen. Sie werden von den vier mächtigsten Häusern des Reiches unterstützt: Roselie, das Haus der Rosen; Culver-Lux, das Haus der Federn; Antares, das Haus der Stürme; und Umbral, das Haus der Schatten.

Innerhalb von sechs Wochen müssen die Spieler die lokalen Arbeitskräfte optimal nutzen, ihre Ansprüche durchsetzen und entscheidende Kämpfe in einer Geschichte von Geheimhaltung und Überlegenheit gewinnen. Der Spieler, der am Ende der sechsten Woche den größten Einfluss erlangt hat, wird zum nächsten Monarchen von Allegoria ernannt.

Tags: Spiel19, 60-120 Minuten, Mittelalter, Worker Placement, 2-4 Spieler, Strategie

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.