TEST // FUJI KORO DELUXE

TEST // FUJI KORO DELUXE

FUJI KORO DELUXE ist derart überproduziert, dass es eine wahre Freude ist. Zwischen der Standard- und der Deluxe-Version liegen einfach Welten. In Sachen Spielmaterial ist das Spiel über alle Zweifel erhaben. Beziehungsweise wäre es, wenn es nicht diesen einen ärgerlichen Fehler auf einem der Charaktertableaus gäbe.

Das Spiel hat eine außergewöhnliche Tischpräsenz und macht allein deswegen auch schon Spaß. Ob das allein aber auch bereits den hohen Kaufpreis rechtfertigt? Eher nicht. Zumindest für mich.

Dennoch: Das Design der Welt, die japanische Mythologie mit der Klötzchenoptik eines 16-Bit-Spiels oder Minecraft kombiniert, hat einen ganz eigenen Charme, der mich doch sehr überzeugt hat.

fuji koro 46

Das Spiel an sich polarisiert etwas. Generell bin ich kein großer Freund von Eurogames, aber die in FUJI KORO DELUXE verwendeten Euro-Mechanismen funktionieren ziemlich gut. Diese in ein Dungeon-Crawler-Gewand zu stecken, ist ein interessantes Konzept, das nicht immer aufgehen muss (wie etwa SANCTUM gezeigt hat). Aber das Sammeln von Ressourcen fühlt sich organisch an, das Puzzle-Element beim Zusammenbau der Ausrüstung ist clever und hat in den Testspielen für viel Begeisterung gesorgt.

Etwas weniger Euphorie ist leider beim Aufdecken der Gebietsplättchen aufgetreten: Sie sind relativ unausgeglichen. Beispielsweise gleich zweimal hintereinander auf einem Gebiet ohne brauchbare Ressourcen zu landen, fühlt sich einfach mies an und schafft das Gefühl, direkt hinterherzuhinken. Hier wäre eine ausgewogenere Balance wünschenswert gewesen.

Durch die verschiedenen Spielmodi und Szenarien schafft FUJI KORO DELUXE hohen Wiederspielwert und lässt sich gut auf verschiedene Gruppen „maßschneidern“. Zudem kann eine abgeschlagene Führung schnell durch ein, zwei hinterhältige Angriffe zunichte gemacht werden.

fuji koro 49

Was mich zu den Kämpfen führt: Diese bestehen leider nur aus Würfelorgien. Da die Kämpfe aber meist nicht sehr lange dauern, ist das noch zu verkraften. Trotzdem sind sie sehr glücksabhängig.

Ich persönlich mag den zusätzlichen Zeitdruck in der finalen Phase, der mich sehr an KLONG! erinnert. In mehreren Runden ist er aber nicht immer auf Gegenliebe gestoßen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass das an der gefühlt etwas zu langen Spielzeit liegt.

fuji koro 36

Insgesamt ist FUJI KORO ein Spiel mit an sich recht simplen, oft aber auch kleinteiligen Regeln. Wer einen Dungeon-Crawler etwas anderer Art sucht, sollte einen Blick auf FUJI KORO DELUXE werfen. Die verschiedenen Charaktere und unterschiedlichen Spielmodi sorgen für anhaltenden Spielspaß. Wer jedoch von würfellastigen Kämpfen oder zufälliger Ressourcenverteilung abgeschreckt wird, wird mit FUJI KORO DELUXE eher nicht glücklich.

Ich persönlich mag FUJI KORO DELUXE, insbesondere, dass es Dinge einfach auch einmal etwas anders macht, ohne sie jedoch wahnsinnig zu verkomplizieren. Ach ja, erwähnte ich schon, dass es sich um eine wunderschöne Produktion handelt?

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

SO kaufen button

Anmerkung: Die Deluxe-Version ist im Gegensatz zur Standart-Version nicht über den freien Handel zu beziehen. Daher wurde die Standard-Version verlinkt.

 

Bilder vom Spiel

Tags: 30 MInuten pro Spieler, Ressoucenmanagement, Dungeon-Crawler, 1-6 Spieler, Wettrennen, Semi-Kooperativ, Japan, Fantasy, Kooperativ

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.

Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen